Forschung an der Off University

An der Off University konzentrieren wir uns in unserer Forschung vor allem auf kritische Friedensforschung, Gender Studies und akademische Freiheit. Unser Ziel ist es, die Rolle der Universitäten in der Gesellschaft zu überdenken und neu zu definieren. Wir unterstützen interdisziplinäre Projekte, die traditionelle akademische Normen in Frage stellen und eine emanzipatorische Bildung fördern. Wir unterstützen auch die Kunst als Mittel der wissenschaftlichen Forschung und der Wissensproduktion und fördern durch unsere Publikationsplattform die Verbreitung von Forschungsergebnissen.

Unsere aktuellen Forschungsbereiche

Dringend Gesucht:
Freiheit des Forschens
und Lernens

Mit unserer Forschung möchten wir die Vorstellungen und Erwartungen von „Freiheit“ von Neu-Berliner:innen erforschen, die politische Repression und Diskriminierung erlebt haben. In einem gemeinschaftlichen Prozess mit Kunstschaffenden mit eigener Migrationserfahrung   erstellen zwei Kohorten von jeweils 15 Teilnehmenden ein Video und ein Hörspiel, indem sie ihre Definition und ihre Erwartungen an Freiheit dokumentieren. Die Ergebnisse dieser künstlerischen Forschung werden einem breiten Publikum zugänglich gemacht, um Diskussionen über den Wert freien und zugänglicher Bildung anzuregen.

as Projekt wird vom deutschen Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert..

Mehr lesen

Kritische Friedensforschung

Die Geschichte der Off University begann mit der Unterzeichnung einer Friedenspetition und der darauf folgenden Massenentlassung von Wissenschaftlern in der Türkei. Unser Engagement für den Frieden besteht in der Hoffnung, mit wissenschaftlichen Erkenntnissen zur Friedensschaffung beizutragen und Allianzen zwischen Natur-, Ingenieur-, Sozial- und Geisteswissenschaften zu schmieden, um die notwendigen Impulse für die Kriegsbekämpfung zu erhalten. Wir haben das Forschungsprojekt Kritische Friedensforschung in der Türkeiseit seit 2021.
Mehr lesen

Gender-Studien

Die Geschlechterforschung ist weltweit ein umstrittenes akademisches Fachgebiet, das der Streichung von Geldern, der Verunglimpfung und der persönlichen Einschüchterung von Wissenschaftlern und Studenten ausgesetzt ist. Wir sind bestrebt, einen Beitrag zum Bildungsangebot im Bereich der Geschlechterstudien zu leisten, insbesondere in anderen Sprachen als Englisch, um dieses Wissen in Umlauf zu halten. Gemeinsam mit Wissenschaftlern der Gender Studies haben wir 13 kostenlose und für jedermann zugängliche Online-Seminare angeboten.
Mehr lesen

Die Universität neu denken

Wir lieben und hassen die Universität! Um sie zu einem weniger hierarchischen, integrativeren und demokratischeren Ort mit besseren Arbeitsbedingungen für alle Wissenschaftler zu machen, analysieren wir die Universität als Institution und überdenken sie gemeinsam. Mit unseren Aktivitäten außerhalb dieser Institution, aber immer in enger Zusammenarbeit, wollen wir zur Verbesserung beitragen.
Mehr lesen